Das “Flanksteak” ist ein äußerst beliebtes Rindersteak und wird typischerweise medium rare genossen. Julian Schmitt, Betreiber des Instagram-Grillaccounts @carnivorgrill, zeigt uns heute eine wunderbar nussige, gerollte Variante – mit nur wenigen Zutaten und perfekt zum Nachgrillen. Und so geht’s:

Zu Beginn den Monolith auf ca. 220°C aufheizen. In einer Pfanne die bereitgelegten Nüsse mit Honig und einem Schuss Moonshine “Harte Nuss” auf dem Kamado unter stetigem Rühren karamellisieren lassen. Dabei aufmerksam am Grill bleiben, da die Nüsse schnell anbrennen können. Karamellisierte Nüsse zur Seite stellen.

Das Flanksteak parallel zur Faser mit einem klassischen Schmetterlingsschnitt aufschneiden. Das flach aufgeschnittene Steak mit Nüssen und dem Bavaria Blue belegen. Etwas Salz und Pfeffer darüber streuen.

Das Metzgergarn bereitlegen. Das Fleisch stramm zusammenrollen und darauf achten, dass auch die Seiten mit eingeschlagen sind. Die Rolle mit Garn fixieren.

Die Flank-Rolle nun von allen Seiten scharf anbraten. Das Fleisch kurz zur Seite legen, um den Grill auf indirekte Hitze umzustellen. Hierfür den Deflektorstein auf den Grill legen. Anschließend das Fleisch indirekt bei ca. 130°C bis zu einer Kerntemperatur von 56°C (medium) garen.

Im Anschluss das Fleisch kurz ruhen lassen, um es dann in Scheiben aufzuschneiden. Guten Appetit!

Julian Schmitt Kamado

Ein Rezept von:
@carnivorgrill

Julian Schmitt aus dem Hochtaunuskreis ist Experte im Bereich Einbauküchen und seit Jahren leidenschaftlicher Griller. Auf dem Instagram-Account “@carnivorgrill” teilt er seine Grillkünste mit seiner Community und präsentiert immer wieder neue Kamado-Kreationen mit hochwertigen, regionalen und Bio-Lebensmitteln.