Das weltweit wohl beliebteste Gericht aus den Vereinigten Staaten ist der Burger. Julian Schmitt, Betreiber der Instagram-Seite @carnivorgrill, hat eine besondere Burger-Variante für euch vorbereitet – mit Grünkohlchips und Baconstreifen. Bereitet das Hack vor, schmeißt eure keramische Wunderwaffe an und probiert’s aus!

Das Wildhack je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Hack 2 Burger Patties formen und diese bei Raumtemperatur zur Seite stellen.

Grünkohl waschen, trocknen und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Den Monolith indirekt auf 120°C aufheizen, um die Grünkohlchips herzustellen. Dafür den Grünkohl für ca. 40 Minuten garen. Der Grünkohl sollte nach der Garzeit trocken und crunchig sein. Die Grünkohlchips zu Seite legen.

Nun muss der Kamado von indirekter zu direkter Hitze umgebaut werden. Hierfür entfernt man die Deflektorsteine aus dem Grill und setzt das Grillrost auf die unterste Stufe. Wichtig ist dabei, die Lüftung komplett zu öffnen.

Die beiden Wildpatties nun mittig auf das Rost legen und diese von beiden Seiten scharf angrillen. Währenddessen den Bacon an den Rand legen und kross garen.

Je nach Belieben können die Burger Buns ebenfalls kurz auf dem Grill angewärmt werden. Zur Fertigstellung des Burgers werden nun die Buns mit Senf eingestrichen und in der Reihenfolge Grünkohlchips, Pattie, Bacon, Grünkohlchips gestapelt. Gutes Gelingen!

Grünkohl Burger Monolith Kamado
Julian Schmitt Kamado

Ein Rezept von:
@carnivorgrill

Julian Schmitt aus dem Hochtaunuskreis ist Experte im Bereich Einbauküchen und seit Jahren leidenschaftlicher Griller. Auf dem Instagram-Account “@carnivorgrill” teilt er seine Grillkünste mit seiner Community und präsentiert immer wieder neue Kamado-Kreationen mit hochwertigen, regionalen und Bio-Lebensmitteln.