Triff die MONOElite

Zusammen grillen, Spaß haben, lecker essen. Alle Mitglieder unserer MonoElite eint die Freude am Grillen auf höchstem Niveau – dabei entstehen immer wieder neue, einzigartige Kreationen auf dem MONOLITH. Mit den Erfahrungen unterschiedlichster Themenbereiche präsentieren wir euch die vielfältigen Möglichkeiten des MONOLITH Grills und laden dazu ein, diese selbst auszuprobieren. Köche, Metzger, Jäger, Imker, Angler & Bäcker: Sie alle sammeln sich unter dem Siegel des Feuers. Das Siegel der MonoElite.

Leidenschaft: MONOLITH

Die MonoElite ist das Herzstück der MONOLITH-Family. Stets auf der Suche nach dem ultimativen Keramikgrill-Erlebnis tüfteln sie an neuen Innovationen und Möglichkeiten und prüfen unsere Produktneuheiten auf Herz und Nieren. Sie sind für dich zu Gast auf vielen Events, entwickeln ausgefallene Kamado-Rezepte und bringen das Feuer der MONOLITHen auf die Social Media Plattformen dieser Welt. Lass dich von uns inspirieren und werde ein Teil der Monolith-Familie! Von Grillern, für Griller – das ist die MonoElite.

Produktinnovationen, über alle Branchen hinweg

Bevor unsere Produkte spruchreif sind, müssen sie auf Herz und Nieren auf dem offenen Feld der Grillkunst getestet werden. Die MonoElite mit Ihren Mitgliedern aus den verschiedensten Branchen und kulinarischen Spezialisierungen nimmt sich dieser Aufgabe an. Dabei entstehen immer neue Ideen – und vor allem: Kreative Möglichkeiten, wie man Kulinarik und fortschrittliche Grilltechnik noch besser zusammenbringt.

Exklusive Elite-Events und Bookings

Die MonoElite ist ständig in Bewegung – auf Events und Messen wird gegrillt, was das Zeug hält – und das mit absolutem Show-Charakter. Wenn auch du die MonoElite für dein Event buchen möchtest oder live erleben willst, nimm direkt Kontakt zu jemandem aus der Elite auf. Auch auf unseren Social Media Kanälen informieren wir dich laufend, wo die Elite als Nächstes zusammenkommt.

Adrien Hurnungee

Mein Name ist Adrien Hurnungee. Geboren bin ich 1979 auf Mauritius, bin dort zur Schule gegangen und habe anschließend in verschiedenen Hotels der Insel meine ersten professionellen Kocherfahrungen gesamelt. Die Entscheidung als Koch zu arbeiten wurde schon sehr früh von meinem Vater beeinflusst, der seinerzeit als einer der besten Köche auf Mauritius galt. Seither bin ich leidenschaftlicher Koch und Visionär, ich stehe für Individualität, Spaß beim Kochen, Kreativität, Innovation und Geschmack. Seit 1998 lebe ich in Deutschland und habe langjährige Berufserfahrungen in der Veranstaltungsküche namhafter Event-Caterer der gehobenen Gastronomie sammeln können.

Hier findest du mich:
Zur Website

Adrien Hurnungee

Mein Name ist Adrien Hurnungee. Geboren bin ich 1979 auf Mauritius, bin dort zur Schule gegangen und habe anschließend in verschiedenen Hotels der Insel meine ersten professionellen Kocherfahrungen gesamelt. Die Entscheidung als Koch zu arbeiten wurde schon sehr früh von meinem Vater beeinflusst, der seinerzeit als einer der besten Köche auf Mauritius galt. Seither bin ich leidenschaftlicher Koch und Visionär, ich stehe für Individualität, Spaß beim Kochen, Kreativität, Innovation und Geschmack. Seit 1998 lebe ich in Deutschland und habe langjährige Berufserfahrungen in der Veranstaltungsküche namhafter Event-Caterer der gehobenen Gastronomie sammeln können.

Hier findest du mich:
Zur Website

Antonio Furnari

Ciao Zusammen, mein Name ist Antonio Furnari, bin 36 Jahre jung, Verheiratet, Vater von Zwei Kids und Komme aus Greven im schönen Münsterland. Beruflich hat es mich in die Gastronomie gezogen, da ich gerne und leidenschaftlich Koche und experimentiere. Spezialisiert habe ich mich nach meiner Ausbildung zum Koch, auf die Italienische Küche mit Schwerpunkt: Pizza & Pasta. Seit 2020 bin ich stolzes Mitglied der Pizza Nationalmannschaft Deutschland und bin dadurch in ganz Deutschland mit den Besten Pizzabäckern vernetzt. Pizza backen kann quasi jeder, aber mich reizte es schon seit langen, die Pizza zu grillen. Allerdings liegt dabei die Schwierigkeit die Temperatur relativ Konstant zu halten. Somit kam ich zum Monolith. Die Form und die Verkleidung auf Keramik erinnert an einen Steinofen. Dadurch wird die Hitze besser und gleichbleibender gespeichert. Nach ein paar Tüfteleien am Teig und dem ersten Treffen mit Monolith, war für mich klar: Original italienische Pizza wie aus einem Holzsteinofen grillt man am besten auf einen Monolith.
Herzlichst euer Antonio Furnari
Hier findest du mich:
Zur Website

Christoph Grabowski

„From nose to tail“ ist mehr als nur ein kulinarischer Trend. Immer mehr Metzger, Köche und Verbraucher erkennen, dass es viel mit Verantwortung und Wertschätzung zu tun hat, ein geschlachtetes Tier komplett zu verwerten. Christoph Grabowski, Fleischermeister und diplomierter Fleischsommelier, geht aber noch weiter: Aus Wertschätzung wird bei ihm Mehrwert.

Christoph Grabowski

„From nose to tail“ ist mehr als nur ein kulinarischer Trend. Immer mehr Metzger, Köche und Verbraucher erkennen, dass es viel mit Verantwortung und Wertschätzung zu tun hat, ein geschlachtetes Tier komplett zu verwerten. Christoph Grabowski, Fleischermeister und diplomierter Fleischsommelier, geht aber noch weiter: Aus Wertschätzung wird bei ihm Mehrwert.

Günter Müller

Wir begrüßen Sie herzlich bei „Der Feuerbäcker“ in Petersfehn I. Ich backe aus Leidenschaft Brote, Brötchen und mehr. Hochwertige Zutaten verwandele ich durch meine Erfahrung und Expertise in schmackhafte Backprodukte. Probieren Sie am besten selbst.

Hier findest du mich:
Zur Website

Dominik Wetzel

redRock cooking-das ist kein Flachs, keine Liebelei und auch keine Schauspielerei. Lebensmittel in allen Facetten erleben, auswerten konzipieren und perfektionieren – darin versteht DOMINIK WETZEL seine Passion. Seit mehr als 25 Jahren ist Kochen die Leidenschaft von Dominik Wetzel. Mit Stationen im Zweiten Deutschen Fernsehen, Privatkoch einer deutsch-österreichischen Prinzessin, Auslandserfahrungen in den besten Küchen weltweit-welche seiner kulinarischen Handschrift internationale Noten verlieh. Gastronomischer Tausendsassa, Globetrotter, Optimierer und Food-Experte.

Das beste am Monolith ist sein Charakter, genauso wie alle Charaktere rund um die Monolith Crew! Dies birgt für mich immer wieder neue Überraschungen. Ob Hardware, Rezepte oder gemeinsame Events! Der Monolith ist ein Garant dafür: Grillen in Perfektion!

Grillen auf dem Monolith ist für mich „Urlaub vom Ich“, ob per Long Job mit dem Monolith Classic oder unterwegs plug & play auf dem Monolith Icon – hierzu sind mir keine Grenzen gesetzt!

Hier findest du mich:

Dominik Wetzel

redRock cooking-das ist kein Flachs, keine Liebelei und auch keine Schauspielerei. Lebensmittel in allen Facetten erleben, auswerten konzipieren und perfektionieren – darin versteht DOMINIK WETZEL seine Passion. Seit mehr als 25 Jahren ist Kochen die Leidenschaft von Dominik Wetzel. Mit Stationen im Zweiten Deutschen Fernsehen, Privatkoch einer deutsch-österreichischen Prinzessin, Auslandserfahrungen in den besten Küchen weltweit-welche seiner kulinarischen Handschrift internationale Noten verlieh. Gastronomischer Tausendsassa, Globetrotter, Optimierer und Food-Experte.

Das beste am Monolith ist sein Charakter, genauso wie alle Charaktere rund um die Monolith Crew! Dies birgt für mich immer wieder neue Überraschungen. Ob Hardware, Rezepte oder gemeinsame Events! Der Monolith ist ein Garant dafür: Grillen in Perfektion!

Grillen auf dem Monolith ist für mich „Urlaub vom Ich“, ob per Long Job mit dem Monolith Classic oder unterwegs plug & play auf dem Monolith Icon – hierzu sind mir keine Grenzen gesetzt!

Hier findest du mich:

Franz-Josef Unterlechner

Franz-Josef Unterlechner ist passionierter Koch-Profi – auch am Grill. Er ist beheimatet und verwurzelt in der Spitzengastronomie. Zuhause im Restaurant Atlantik München ist er eine Institution. Er harmonisiert auf ganz besondere Art Fische, Krustentiere und Feuer. Erstklassige Produkte, Zeitgeist, purer Genuss, viel Freude und Leidenschaft im Beruf zeichnen ihn und seine Küche aus. Augen zu, schmecken, fühlen, riechen und genießen. Texturen, Aromen, Geschmack, alles aus einem Guss, wie der MONOLITH.

Hier findest du mich:
Zur Website

Heiko Arndt

Für den Leipziger Küchenchef Heiko Arndt reichte es irgendwann nicht mehr, seinen Gästen nur „geile“ Teller zu präsentieren. Nachhaltig und regional zu Kochen, zu wissen, wo kommen die Lebensmittel her, die ich jeden Tag in Küche verarbeite, waren wichtige Punkte und Fragen, die mehr und mehr seinen Kochalltag und Küchenstil bestimmten. Aber Heiko Arndt ging noch weiter als andere Köche. Er wollte das, was er kocht wachsen sehen, riechen, schmecken, fühlen und erleben. Er mietete sich eine eigene Gartenparzelle mit seiner Familie und baut seit einigen Jahren eigenes Gemüse & Obst an. Daraus ergeben sich immer neue und innovative Rezepte und Geschmackskombinationen. Vom selbstgepflückten Wildkräuter Salat, über den Honig aus Löwenzahn, bis hin zum Kartoffel Sushi oder der BBQ Karotte – Der gebürtige Leipziger zeigt was man mit dem, was man selbst aus dem Boden zieht, lecker, gesund und kreativ kochen kann.

Hier findest du mich:
Zur Website

Heiko Arndt

Für den Leipziger Küchenchef Heiko Arndt reichte es irgendwann nicht mehr, seinen Gästen nur „geile“ Teller zu präsentieren. Nachhaltig und regional zu Kochen, zu wissen, wo kommen die Lebensmittel her, die ich jeden Tag in Küche verarbeite, waren wichtige Punkte und Fragen, die mehr und mehr seinen Kochalltag und Küchenstil bestimmten. Aber Heiko Arndt ging noch weiter als andere Köche. Er wollte das, was er kocht wachsen sehen, riechen, schmecken, fühlen und erleben. Er mietete sich eine eigene Gartenparzelle mit seiner Familie und baut seit einigen Jahren eigenes Gemüse & Obst an. Daraus ergeben sich immer neue und innovative Rezepte und Geschmackskombinationen. Vom selbstgepflückten Wildkräuter Salat, über den Honig aus Löwenzahn, bis hin zum Kartoffel Sushi oder der BBQ Karotte – Der gebürtige Leipziger zeigt was man mit dem, was man selbst aus dem Boden zieht, lecker, gesund und kreativ kochen kann.

Hier findest du mich:
Zur Website

Fabian Beck

„Das faszinierende am Monolith ist die genaue Temperatur Steuerung von ganz unten beim Räuchern, über Niedrig-Temperatur beim Lammrücken, bis hin zum ­Langzeit-Garen für die Beef Ribs, Backen bei 170 Grad, und dann ganz nach oben für die Pizza! Auch die Optik in einer Outdoor­küche ist top!“

Hier findest du mich:
Zur Website

Holger Bäumker

Hier findest du mich:
Zur Website

Holger Bäumker

Hier findest du mich:
Zur Website

Julian Tailleur

Julian Tailleur (1992), born & raised in Amsterdam.
“At the age of 16 I started working in restaurants. Quickly discovering the energy and passion as I was working in all sections of the kitchen. My curiosity grew every day and by the time I was 21 I wanted to do more than ‚just cook‘, I wanted to produce something from scratch. Harvest it, clean it, cook it. Little did I know what adventure this was going to be.

I thought long and hard on what direction I was going to take this. On a holiday in France I found my answer, in French, written on a little red sign warning me not to enter the forest due to a driven hunt taking place; I was going to become a hunter. Harvesting wild meat seemed like the right thing to do if I wanted to have a stronger connection with the products I used.

Not long after passing for my hunting exams I started working in an artisanal butchery in Belgium to understand the basics of anatomy and charcuterie.

Back in Amsterdam I continued working as a chef, always bringing in game to cook for the guests. Food with a story, I call it.

Now, after many years in the city, we decided to move to the Dutch countryside, where I have a place to hunt, work and receive guests in our little living room restaurant.

Usually you will find me cooking outside, on open fire and charcoal grills, low and slow with patience and respect for the ingredients. It’s about the product, not the seasoning.“

Marco Greulich

Hallo, mein Name ist Marco Greulich, ich bin Grillweltmeister und kulinarischer Pyromane.
Bei jeder Gelegenheit stehe ich am Feuer und bin immer darauf bedacht, die wertvollen Lebensmittel durch Hitze, Röstaromen, Rauch und Gewürze zu veredeln.

Nach dem Motto „Learning by burning“ habe ich mir über die Jahre bei vielen Events einen großen Erfahrungsschatz und viele kreative Rezepte und Techniken angeeignet, welche ich gerne auch in Grillseminaren, bei Promotions und anderen Events teile.

Seit über 15 Jahren habe ich Erfahrung mit Keramikgrills, und der Monolith ist für mich der perfekte Allrounder, ein hochwertiger Alleskönner in jeder Disziplin. Ob Low & Slow BBQ, direkt und indirekt grillen, Backen, Rotisserie Grillen, Plancha, Wok und vieles mehr – ALLES ist komfortabel und auf höchstem Niveau möglich.

Der Monolith ist für mich DER Grill für die einsame Insel.

Meine Favoriten sind die vielfältigen Styles des American Barbecue und ich liebe Fingerfood aller Art vom Grill – aber für ein gutes Steak mit Gemüsebeilage bin ich auch immer gerne zu haben.

Mehr über mich findet Ihr auf www.bbqflavors.de und den dazugehörigen Kanälen auf Facebook und Instagram.

Hier findest du mich:

Marco Greulich

Hallo, mein Name ist Marco Greulich, ich bin Grillweltmeister und kulinarischer Pyromane.
Bei jeder Gelegenheit stehe ich am Feuer und bin immer darauf bedacht, die wertvollen Lebensmittel durch Hitze, Röstaromen, Rauch und Gewürze zu veredeln.

Nach dem Motto „Learning by burning“ habe ich mir über die Jahre bei vielen Events einen großen Erfahrungsschatz und viele kreative Rezepte und Techniken angeeignet, welche ich gerne auch in Grillseminaren, bei Promotions und anderen Events teile.

Seit über 15 Jahren habe ich Erfahrung mit Keramikgrills, und der Monolith ist für mich der perfekte Allrounder, ein hochwertiger Alleskönner in jeder Disziplin. Ob Low & Slow BBQ, direkt und indirekt grillen, Backen, Rotisserie Grillen, Plancha, Wok und vieles mehr – ALLES ist komfortabel und auf höchstem Niveau möglich.

Der Monolith ist für mich DER Grill für die einsame Insel.

Meine Favoriten sind die vielfältigen Styles des American Barbecue und ich liebe Fingerfood aller Art vom Grill – aber für ein gutes Steak mit Gemüsebeilage bin ich auch immer gerne zu haben.

Mehr über mich findet Ihr auf www.bbqflavors.de und den dazugehörigen Kanälen auf Facebook und Instagram.

Hier findest du mich:

Mora Fütterer

„Monolith ist für mich einzigartig in der Verarbeitung. Mit seiner langen Hitzespeicherung, macht er das Grillen, vor allem in großen Dimensionen, bequem. Er ist vielseitig einsetzbar und außerdem einer der wenigen Grills, der optisch Top da steht.“

Hier findest du mich:

Markus Mizgalski

Markus Mizgalski ist grillender Journalist oder schreibender Griller. Er schreibt nicht nur übers Grillen, aber doch eine ganze Menge, war früher mal Blattmacher für eine Grillzeitschrift. Und er befasst sich damit, was beim Grillen wissenschaftlich passiert. Zwischendurch war Markus sechs Jahre lang BBQ-Caterer, hat unzählige Grillkurse gegeben und hat als Monolith-Händler seine Liebe zum keramischen Grillen entwickelt. Kulinarisch ist er Autodidakt, kein gelernter Koch. Grillen ist für ihn eine ursprüngliche Art, Essen zuzubereiten, wobei der Grill eben auch Aromen ermöglicht, die in der Küche kaum oder gar nicht umzusetzen sind. Als waschechtes Ruhrpott-Kind ist Markus kein Filigrantechniker, sondern hat durchaus ein Faible für traditionelle Heimatküche auf qualitativ hohem Niveau. Und das adaptiert er gerne für den Grill. Sein bislang einziges Buch „pottfeuer – Grillen anne Ruhr“ hatte genau dies zum Thema. Markus hat aber noch ein zweites Steckenpferd, und das sind Burger. Hier experimentiert er auch mit ungewöhnlichen Kombinationen, nicht, weil es geht oder cool klingt. Sondern weil er von den Aroma- und Textur-Kombinationen neue Geschmacksexplosionen erwartet. Das gelingt nicht immer, aber immer öfter.

Markus Mizgalski

Markus Mizgalski ist grillender Journalist oder schreibender Griller. Er schreibt nicht nur übers Grillen, aber doch eine ganze Menge, war früher mal Blattmacher für eine Grillzeitschrift. Und er befasst sich ziemlich viel damit, was beim Grillen wissenschaftlich passiert. Zwischendurch war Markus als Geschäftsführer von pottfeuer auch sechs Jahre lang BBQ-Caterer und hat unzählige Grillkurse gegeben. Markus ist kein gelernter Koch und in Sachen Grillen halber Autodidakt, hatte aber auch ein paar gute Mentoren. Grillen ist für ihn eine ursprüngliche Art, Essen zuzubereiten, wobei der Grill eben auch Aromen ermöglicht, die in der Küche kaum oder gar nicht umzusetzen sind. Trotzdem ist Markus kein Nostalgiker; das Sous Vide-Becken und die Isi haben in seiner Welt auf jeden Fall auch ihre Berechtigung. Trotzdem liebt er nichts mehr als die vielfältigen Möglichkeiten, die ein Monolith bietet. Wobei er auch immer improvisiert und experimentiert, wie man den Grill noch universeller als Kochgerät nutzen kann.

Die Verbindung zu Monolith resultiert übrigens aus dem Umstand, dass pottfeuer auch Monolith-Händler war. Und Markus ist als Griller heute nicht weniger von den Keramikgrills überzeugt als zu seinen Händler-Zeiten. Im Gegenteil – er versucht, die Weiterentwicklung von Monolith aktiv mitzugestalten. Als waschechtes Ruhrpott-Kind ist Markus kulinarisch kein Filigrantechniker, sondern hat durchaus ein Faible für traditionelle Heimatküche auf qualitativ hohem Niveau. Und das adaptiert er gerne für den Grill. Sein bislang einziges Buch „pottfeuer – Grillen anne Ruhr“ hatte genau dies zum Thema. Längst darf es aber auch über die Grenzen des Potts hinausgehen. Markus hat aber noch ein zweites Steckenpferd am Grill, und das sind Burger. Hier experimentiert er auch mit ungewöhnlichen Kombinationen, nicht, weil es geht oder cool klingt. Sondern weil er von den Aroma- und Textur-Kombinationen neue Geschmacksexplosionen erwartet. Das gelingt nicht immer, aber immer öfter.

Moritz Freudenthal

Aufgewachsen auf einem Resthof mit vielen Tieren, umringt von Wald und Wiesen mitten im Herzen von Schleswig Holstein, bin ich schon im Kindesalter mit viel Respekt gegenüber Lebensmitteln und der Natur großgeworden. 

Mein Vater hat mir seine große Leidenschaft zu Tieren und der Natur schon sehr früh vermittelt. Wir hatten Kühe, Schweine, Hühner, Hasen, Gänse, Enten, Tauben und viele weitere Tiere auf unserem Hof, die natürlich auch regelmäßig auf unseren Tellern landeten. Mit 6 Jahren habe ich dann zusammen mit meiner Oma meinen ersten Hahn geschlachtet und wusste seitdem ganz genau wie das Schnitzel auf den Teller kommt.  Meine Mutter hat sicherlich am meisten dazu beigetragen, dass ich Koch geworden bin. Bei uns wurde nämlich jeden Tag frisch und mit besten Zutaten vom Hof gekocht. Außerdem hat sie immer dafür gesorgt, dass die ganze Familie gemeinsam gegessen hat, was mir noch heute sehr wichtig ist.

Hier findest du mich:
Zur Website

Philip Karbus

Mein Name ist Philip Karbus, ich bin Jäger und selbstständiger (Grill-)Seminarleiter, Autor und Videoproduzent. Vor 5 Jahren eröffnete ich in Südwestfalen ein kleines Wildrestaurant, in dem ich selbst erlegtes Wild modern zubereitet anbot. Daraus entwickelte sich die Tätigkeit als Eventcaterer und Leiter von Grill- und Zerwirkseminaren. Einerseits zeige ich anderen Jägern, wie man Wild fachgerecht zerlegt und modern zubereitet, um es möglichst breiten Gesellschaftskreisen anbieten. Anderseits war und ist es mein Ziel, Wildbret außerhalb der Jägerschaft wieder salonfähig zu machen. Wildbret ist leider oft mit vielen Mythen und Vorurteilen behaftet. Durch eine moderne Präsentation sorge ich hier für Aufklärung.

Grillen ist hierfür das Mittel der Wahl. Denn wer schlechte Erfahrungen mit Wild gemacht hat, der denkt meistens an klassische Schmorgerichte und hat weniger saftige Steaks, Burger oder Spieße vom Grill im Sinn. Passend zum Thema Wild, Wald und Wiesen findet auch das Grillen draußen in der Natur statt, weshalb ich das zubereiten von natürlichen Lebensmittel auf diese Weise besonders genieße.

Mit Monolith arbeite ich zusammen, da wir viele Werte teilen: Freiheit, Freundschaft und Tradition. Zudem steht Monolith für erstklassige Qualität und Nachhaltigkeit, was sich auch in den Produkten wiederspiegelt.

Meine Spezialdisziplin am Grill sind, wer hätte es geahnt, saftige Steaks und Burger aus heimischem Wildbret wie Hirsch, Reh und Wildschwein. Krosse, goldbraune Röstaromen habe ich dabei besonders gerne, weshalb ich am liebsten mit der Feuerplatte arbeite.

Philip Karbus

Mein Name ist Philip Karbus, ich bin Jäger und selbstständiger (Grill-)Seminarleiter, Autor und Videoproduzent. Vor 5 Jahren eröffnete ich in Südwestfalen ein kleines Wildrestaurant, in dem ich selbst erlegtes Wild modern zubereitet anbot. Daraus entwickelte sich die Tätigkeit als Eventcaterer und Leiter von Grill- und Zerwirkseminaren. Einerseits zeige ich anderen Jägern, wie man Wild fachgerecht zerlegt und modern zubereitet, um es möglichst breiten Gesellschaftskreisen anbieten. Anderseits war und ist es mein Ziel, Wildbret außerhalb der Jägerschaft wieder salonfähig zu machen. Wildbret ist leider oft mit vielen Mythen und Vorurteilen behaftet. Durch eine moderne Präsentation sorge ich hier für Aufklärung.

Grillen ist hierfür das Mittel der Wahl. Denn wer schlechte Erfahrungen mit Wild gemacht hat, der denkt meistens an klassische Schmorgerichte und hat weniger saftige Steaks, Burger oder Spieße vom Grill im Sinn. Passend zum Thema Wild, Wald und Wiesen findet auch das Grillen draußen in der Natur statt, weshalb ich das zubereiten von natürlichen Lebensmittel auf diese Weise besonders genieße.

Mit Monolith arbeite ich zusammen, da wir viele Werte teilen: Freiheit, Freundschaft und Tradition. Zudem steht Monolith für erstklassige Qualität und Nachhaltigkeit, was sich auch in den Produkten wiederspiegelt.

Meine Spezialdisziplin am Grill sind, wer hätte es geahnt, saftige Steaks und Burger aus heimischem Wildbret wie Hirsch, Reh und Wildschwein. Krosse, goldbraune Röstaromen habe ich dabei besonders gerne, weshalb ich am liebsten mit der Feuerplatte arbeite.

René Kalobius

Monolith ist mein zuverlässiger Partner, egal ob Event, Grillkurs, für die Familie oder einfach mal ganz alleine für mich. Monolith ist mehr als nur ein Grill, es ist ein wunderbares Lebensgefühl.

Hier findest du mich:
Jetzt buchen

Rob Reinkemeyer

Als professioneller Koch und verrückter Grillfan war es Liebe auf den ersten Blick. Wie alle guten Dinge im Leben überraschte mich der Monolith nicht nur mit der perfekten Form, sondern auch mit der Fähigkeit, Versprechen zu halten. Ich war auf der Suche nach einer guten Qualität, Robustheit, einem Multitalent, das Energieeffizient ist… Monolith liefert das alles!

Hier findest du mich:

Rob Reinkemeyer

Als professioneller Koch und verrückter Grillfan war es Liebe auf den ersten Blick. Wie alle guten Dinge im Leben überraschte mich der Monolith nicht nur mit der perfekten Form, sondern auch mit der Fähigkeit, Versprechen zu halten. Ich war auf der Suche nach einer guten Qualität, Robustheit, einem Multitalent, das Energieeffizient ist… Monolith liefert das alles!

Hier findest du mich:

Sebastian Kapuhs

Sebastian Kapuhs hat ein Masterstudium der Kulturwissenschaftl absolviert, ist Jäger, Angler und passionierter Hobbykoch. Er ist selbstständig im Medienbereich tätig, Autor einer Vielzahl von Rezepten auf der größten, deutschen Wildrezeptplattform (wild-auf-wild.de). Er kocht auf Bühnenshows unter anderem auf der Internationalen Grünen Woche oder auf dem Wildfood-Festival in Dortmund und steht mit seinem Namen für regionale und saisonale Küche, die schnell und einfach in den Alltag zu integrieren ist.

Hier findest du mich:

Instagram:
@sebastiankapuhs
@wildaufwild.de

 

Facebook:
@SebastianKapuhs
@Jagdverband.WildaufWild

Zur Website

Stefan Marquard

Ich habe schon wahnsinnig viel ausprobiert und viel gegrillt… Heute frage ich mich – WARUM, habe ich eigentlich den Monolith nicht schon lange ausprobiert? Wer einmal mit Monolith grillt – der ist infiziert für immer. Für mich gibt es keine Experimente mehr: Ich weiß jetzt was Perfektion ist!

Hier findest du mich:

Stefan Marquard

Ich habe schon wahnsinnig viel ausprobiert und viel gegrillt… Heute frage ich mich – WARUM, habe ich eigentlich den Monolith nicht schon lange ausprobiert? Wer einmal mit Monolith grillt – der ist infiziert für immer. Für mich gibt es keine Experimente mehr: Ich weiß jetzt was Perfektion ist!

Hier findest du mich:

Sven Schurig

Es sieht so einfach aus, doch die Entfaltung der Energie innerhalb dieser Kugel ist es, die mich immer wieder fasziniert. Dabei zu ergründen, was möglich ist, liegt in meiner DNA als gebürtiger Lausitzer und waschechter Sachse.

Darum macht mir der MONOLITH immer wieder große Freude, wenn ich in ihm zum Leben erwecke.
Und wahrscheinlich hält man mich für total verrückt, aber man kann mit ihm sprechen und spielen wie auf einem Klavier, weil er so stabil und absolut verlässlich ist.  Ich liebe ihn, weil in jedem dieser Grills einen eigener Charakter wohnt, obwohl man denken müsste, das sie nur die Farbe unterscheidet. Wie er funktioniert hängt somit absolut von seinem Besitzer ab der, wenn er ihn liebt, ein Leben lang Freude mit ihm empfindet und kulinarische Abenteuer erleben wird.

Daher ist es absolut wichtig ihn nicht nur zu kaufen, was nicht das schwierigste ist, sondern ihn zu verstehen,
wenn er mit einem spricht. Und das tut er, jedes Mal. Ich fühle mich in meinen MONOLITH-SEMINAREN sozusagen als Dolmetscher zwischen MONOLITH-BOLIDE und Besitzer und berate gern auch vor der Eheschließung mit diesem wunderbaren Familienmitglied.“

Sven Schurig, BBQ-Experte und Diplom-Fleischsommelier – VERL bei Gütersloh.

Hier findest du mich:
zur Website

Stephan Stohl

Gastgeber zu sein ist mein Leben. Egal ob in der Küche, an der Bar und jetzt seit mehr als 10 Jahren am Grill! Ganz zufällig habe ich erfahren, dass die Firma MONOLITH direkt in meiner Nachbarschaft ist und als Freund von regionalen Produkten, der immer den Kontakt zu den Erzeugern sucht, kam alles Weitere wie von selbst. MONOLITH begleitet mich seitdem durch mein kulinarisches Leben. Regelmäßig sind mir in der Vergangenheit Ideen in den Sinn gekommen wie man die Möglichkeiten am MONOLITH verbessern und erweitern kann. So entstand für mein Catering die MONOLITH ProLine und die Feuerplatte, weitere Zubehörteile folgten und heute bin ich stolz, ein Teil im Herzen der MONOLITH Familie zu sein.

Für mich stehen ökologische und regionale Produkte im Vordergrund, die ich ab und an mit Delikatessen aus aller Welt kombiniere. Selbst gebackenes Brot, Gemüse und Kräuter vom Nachbarn oder aus dem eigenen Garten sind meine Hauptspeise und als Beilage grille ich – wenn möglich – Fleisch aus eigener Schlachtung und Wild aus heimischen Wäldern.

All das ist die Basis für meine Hingabe für schmackhafte Grillkompositionen bei Grillkursen und Catering.

Hier findest du mich:

Stephan Stohl

Gastgeber zu sein ist mein Leben. Egal ob in der Küche, an der Bar und jetzt seit mehr als 10 Jahren am Grill! Ganz zufällig habe ich erfahren, dass die Firma MONOLITH direkt in meiner Nachbarschaft ist und als Freund von regionalen Produkten, der immer den Kontakt zu den Erzeugern sucht, kam alles Weitere wie von selbst. MONOLITH begleitet mich seitdem durch mein kulinarisches Leben. Regelmäßig sind mir in der Vergangenheit Ideen in den Sinn gekommen wie man die Möglichkeiten am MONOLITH verbessern und erweitern kann. So entstand für mein Catering die MONOLITH ProLine und die Feuerplatte, weitere Zubehörteile folgten und heute bin ich stolz, ein Teil im Herzen der MONOLITH Familie zu sein.

Für mich stehen ökologische und regionale Produkte im Vordergrund, die ich ab und an mit Delikatessen aus aller Welt kombiniere. Selbst gebackenes Brot, Gemüse und Kräuter vom Nachbarn oder aus dem eigenen Garten sind meine Hauptspeise und als Beilage grille ich – wenn möglich – Fleisch aus eigener Schlachtung und Wild aus heimischen Wäldern.

All das ist die Basis für meine Hingabe für schmackhafte Grillkompositionen bei Grillkursen und Catering.

Hier findest du mich:

Tarik Rose

Hier findest du mich:
zur Website

Tobias Sudhoff

Als Küchenchef, Koch und genussvoller Wissenschaftler war Tobias Sudhoff zunächst als Gastkoch in vielen Fine-Dining bis zu Sternehäusern unterwegs. Als Küchenchef der „Westfälischen Stube“ (1* Michelin) krönte er 2017 diese Leidenschaft und blieb dort eineinhalb Jahre in dieser Rolle. Seither in der ganzen Republik gefragt, um den Leuten auf humorvolle Weise und äußerst unterhaltsam Lebensfreude und Geschmack näher zu bringen. Seit Juli 2019 hat er im Herzen Münsters in den Räumlichkeiten des Smells Like seine „Neue Westfälische Stube“ eröffnet und kocht dort wieder in Kooperation mit der Hochschule, dem foodlab muenster und dem ISUN auf Top-Niveau- natürlich wie er es immer propagiert nachhaltig und ökologisch.

Hier findest du mich:
zur Website

Tobias Sudhoff

Als Küchenchef, Koch und genussvoller Wissenschaftler war Tobias Sudhoff zunächst als Gastkoch in vielen Fine-Dining bis zu Sternehäusern unterwegs. Als Küchenchef der „Westfälischen Stube“ (1* Michelin) krönte er 2017 diese Leidenschaft und blieb dort eineinhalb Jahre in dieser Rolle. Seither in der ganzen Republik gefragt, um den Leuten auf humorvolle Weise und äußerst unterhaltsam Lebensfreude und Geschmack näher zu bringen. Seit Juli 2019 hat er im Herzen Münsters in den Räumlichkeiten des Smells Like seine „Neue Westfälische Stube“ eröffnet und kocht dort wieder in Kooperation mit der Hochschule, dem foodlab muenster und dem ISUN auf Top-Niveau- natürlich wie er es immer propagiert nachhaltig und ökologisch.

Hier findest du mich:
zur Website

Du willst die MONOElite treffen oder für dein Event buchen?

Melde dich gern bei uns und erfahre mehr über die MonoElite.

Kontakt aufnehmen